Unser Team

Locomotion ist eine Schule für Kinder und Erwachsene. Unser Team besteht aus Kunst-, Theater- und Tanzpädagogen, Zumba-Instructors und Tanztherapeuten. Wir kommen aus unterschiedlichsten Tanzrichtungen, haben aber eins gemeinsam: unser Ziel ist es, jedem Schüler - gleich welchen Alters - Freude an der eigenen Bewegung, an Musik, Tanz und Theater, seiner kreativen Entfaltung und Ausdrucksfähigkeit zu vermitteln und nicht zuletzt die Gewissheit zu geben, auf sicheren Füßen zu stehen.


Sandra Sedlaczek, Kindertanz- und Theaterpädagogin,  Tanz- und Bewegungstherapeutin. Nach einer klassischen  Ballettausbildung wechselte sie erst zum Modernen Tanz und zum Ausdruckstanz, später dann zu Kontakt-Improvisationen und zu Flamenco und Tango argentino. 2004 machte sie sich selbständig und eröffnete die Locomotion Tanzbühne, die sie seitdem leitet. 

Iris Rebaudo, Diplom-Pädagogin und Kindertanz-Pädagogin, hat ihre tänzerischen Ursprünge im Afrikanischen und Orientalischen Tanz sowie in der tänzerischen Folklore. Seit vielen Jahren unterrichtet sie Tanz und Rhythmik in verschiedenen Einrichtungen und leitet Zirkusprojekte und Akrobatikkurse für Kinder.

Eliana Hofmann kommt aus Russland, lebt und wirkt aber seit 2003 in Deutschland. In Russland hat sie ihr Pädagogik–Studium abgeschlossen, hier widmet sie sich ausschließlich dem Tanz. Sie ist bekannt für enormen Ausdruck und ausgefeilte Technik sowie ihren guten Unterricht. Sie ist bundesweit und international mit ihren Workshops und Projekten unterwegs. Ihr Weg führte sie bereits nach Finnland, Frankreich, Ungarn, Marokko, Taiwan,

                              China, Portugal, Spanien, Österreich und Niederlande.

Monica Rella hat Ihre Ausbildung  zur jomdance®- Bühnen-tänzerin und Tanztherapeutin abgeschlossen und unterrichtet bei uns junge Ballerinas.Ein Schwerpunkt in ihrer Arbeit liegt in der Freisetzung und Förderung des kreativen Potentials der Kinder und in der spielerischen Vermittlung von Fertig-und Fähigkeiten, wie z.B. Körperbewusstsein, Koordination, Kraft und Mobilität, die eine gute Grundlage für den Tanz bilden.

 


Daniela Kühnert hat über 10 Jahre lang Standard- und Latein und anschließend Salsa getanzt. Seit ihrer Ausbildung zum Zumba-Instructor 2009 ist sie jedoch dem Zumba-Fieber verfallen. Mit ihrer mitreißenden Art bringt sie jeden dazu, sich völlig auszupowern. Da sie vom Tanzen einfach nicht genug bekommen kann, ist sie inzwischen auch Salsation und Shaka Dance Instructor.

Jessica Stümpfig möchte ihre Leidenschaft zur HipHop-Kultur weitergeben und damit zu einer motorisch entwickelten und kulturell aufgeschlossenen Generation beitragen. Dazu gründete sie 2009 das Projekt "Stepkleptomanix".

Im Vordergrund stehen bei ihr die Musik und der Spaß und sie ist stolz darauf, dass sich ihre Gruppe tänzerisch und persönlich weiterentwickelt.

 

Marianne Wycisk, studierte am Prinzregententheater München, der Stage School in Hamburg, dem Ballettförderzentrum Nürnberg, der School of Theatre Arts, sowie der Royal Academy of Dance (RAD) in London und schloss ihre Ausbildung dort mit dem Teaching Diploma ab. Sie unterrichtet nach den Richtlinien der RAD und hat neben ihrer Lehrtätigkeit viele Auftritte als Musical- und Opernsängerin.

Ali Ghadami-Shoorijeh ist mit 18 Jahren das Nesthäkchen im Team. In seiner Heimatstadt Shiraz im Iran hat er jeden Tag Breakdance trainiert. Musik ist für ihn das Wichtigste, das was ihm Halt und Energie gibt. Wenn er tanzt hat er eine Idee im Kopf, die Musik macht daraus eine Geschichte. Er ist noch nicht lange in Deutschland. Seine Ziele sind: ganz schnell Deutsch lernen und am Battle of the year teilnehmen und natürlich gewinnen.

Masi Aziz tanzt verschiedene HipHop-Styles wie Popping oder Krump und ist 2018 Weltmeister im Breakdance geworden. Er entwickelte nach und nach seine eigenen Freestyle-Konzepte für den Unterricht. Sein Ziel ist es, alle mit seiner Philosohie zu begeistern und eine Plattform für Tänzer zu schaffen, in der man sich wohl fühlt und austauschen kann. Er organisiert viele erfolgreiche Tanz-und Theater-Events und engagiert sich in           großem Maße ehrenamtlich.

Lena Lamprecht, unsere Azubine bei den Theater-Minis. Lena steht seit vielen Jahren selbst auf der Bühne und hilft unseren jüngsten Schauspielern, mit Rollenbuch, Text und Lampenfieber klar zu kommen. Neben Schule und Theater gibt es bei ihr noch eine große Leidenschafft: HipHop!

Radostina Parvanova begann ihre Ballettkarriere zunächst in Varna und kam dann an die Berliner Staatsoper. Von dort wechselte sie an die Komische Oper, Berlin und startete von dort ihre Solokarriere in die ganze Welt. Lange Zeit lebte sie in den USA und Kanada, aber auch nach Japan führten sie diverse Engagements. Zu unserem Glück ist sie jetzt hier in Frankfurt seßhaftt! 

Ngan Do,  leidenschaftliche Hip Hop und Streetdance-Tänzerin, tanzt seitdem sie 10 Jahre alt ist (was sozusagen ihr halbes Leben bedeutet). Sie drehte mehrere Dance-Videos und hatte als Mitglied der Gruppe DC1 schon Auftritte im Capitol und bei vielen anderen Tanz-Events. Neben Hip-Hop trainiert sie zur Zeit Cheerleading.


Jules Mafuefue, 18 Jahre, hat viele Tanzstile ausprobiert und ist schließlich beim Krumping geblieben. In Offenbach geboren, in Mühlheim aufgewachsen, aber mit kongolesischen Wurzel, spricht er mehrere Sprachen, auch bestes Hessisch. Nach schwerer Krankheit musste er alles neu lernen: sprechen, essen, laufen. Das Tanzen hat ihm dabei geholfen und deshalb ist für ihn jeder Tanzschritt auch ein Schritt in ein neues Leben.

Ann-Cathrin Obinyan begann im Alter von 6 Jahren, wie viele junge Mädchen, Ballett zu tanzen. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Tanzpädagogin in Hamburg und reiste danach durch die halbe Welt und unterrichtete an allen möglichen Orten. Die meiste Zeit war sie in Spanien. Klar, denn Flamenco ist ihr absoluter Lieblingstanz.

Youyou Hadjali unterrichtet seit vielen Jahren Salsa und Co. In seinem Unterricht steht die Freude an der Bewegung und Musik im Mittelpunkt. Youyou tanzt seit vielen Jahren und kennt die Szene besser als sein eigenes Wohnzimmer. Dem Zumba-Fieber ist Youyou 2007 verfallen. Als erster (!) Deutscher absolvierte die Sportskanone seine Zumba-Instructor-Ausbildung in Chicago. 

Ilka Bauersachs, gebürtige Jenaerin und Wahlfrankfurterin machte 2006 ihren Abschluß als Diplom Opernsängerin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und hat seit kurzem ihre Weiterbildung zur Chorleiterin beim Hessischen Sängerbund abgeschlossen. Sie unterrichtet seit vielen Jahren Kinder und Erwachsene in verschiedenen Institutionen und leitet diverse Chöre in der ganzen Umgebung. Unser Musical-Ensemble coacht sie mit viel Spaß und Enthusiasmus.

Floriano Irsato absolvierte mit 9 Jahren seine erste Gesangsausbildung. Mit 13 Jahren gründete er seine erste Band und nahm ein paar Jahre später sein erstes Album unter seinem Künstlernamen Floriano di Vitorio in Berlin auf. Zur Zeit konzentriert er sich auf sein Gesangsstudium mit den Hauptfächern Mowtown, Soul und Jazz mit dem Baccelor of voice-performance als Ziel. Kostproben von Floriano gibt es auch hier.  

Sunny - das Studiomaskottchen. Die gebürtige Spanierin lebt seit fast 11 Jahren in Offenbach, mag besonders Frankfurter Würstchen, Spielen in Matschpfützen und Kinder. Männer sollten besser ihre Mützen absetzen, bevor sie Sunny begegnen. Kinder dagegen dürfen alles.